Sabine Bergmann,
geb. Junk
geb. 07.02.1968 in Wuppertal

Ich habe meine kreative Seite , die ich unter den ganzen  betriebswirtschaftlichen Zahlen begraben hatte wieder entdeckt.”

Meine Familie ist in dritter Generation Steinmetz. Mein Urgroßvater Junk  hat in Wuppertal viele der Figuren auf den öffentlichen Gebäuden erstellt.

Im Grunde wollte ich immer einen kreativen Beruf ergreifen. Aber mein Vater schärfte mir immer ein: Kind das ist brotlose Kunst ...

Von 1985 - 1987 besuchte ich die Fachoberschule für Technik in Wuppertal mit Abschluß Fachhochschulreife.

Von 1989 absolvierte ich eine 3-jährige Berufsausbildung zur Speditionskauffrau. Von 1992 - 1994 folgte eine Fachhochschulausbildung an der Akademie Rendsburg mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft.

Als Hobby und seelischen Ausgleich zu meiner heutigen Tätigkeit als Key Account Managager male ich und unterstützete meinen Mann, den Glaskünstler Uwe Bergmann in unserem Atelier und Werkstatt für Glaskunst in Oberirsen, jetzt in Hachenburg , im Westerwald.

Ich geniesse es in meiner Freizeit, Themen zu skizzieren und dann umzusetzen.

Zu meiner umfassenden Ausbildung studierte ich, Malerei und Grafik am ibkk, Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie, Monika Wrobel-Schwarz.


Dieses Studium pausiere ich gerade werde es aber nächstes Jahr wieder aufnehmen.

 jjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjj